Bündnis-ProjekteWir bilden Deutsch=LandBedienungsanleitung

Anmelden

Ökokiezdetektive Gruppe 2 / Ökokiez - wo bist Du?

Ökokiezdetektive Gruppe 2 / Ökokiez - wo bist Du?

Ökokiezdetektive erkunden Stadnaturschätze

Die Ökokiezdetektive erkunden die Stadtnatur im Umfeld des Klausenerplatzes mit der Scout App. Jede neue Mission legt den Schwerpunkt auf ein anderes Thema. Die gps Schatztruhen auf den Tablets weisen den Weg. Spaß ist während der Ferien natürlich auch dabei.

Adresse:Ökokiezdetektive Gruppe 2 / Ökokiezdetektive erkunden Stadtnatur

14059 Berlin
Berlin
E-Mail:
Telefon:Fragen zur Druchführung:
Mobil:Dr. Karin Drong 01713601488
Bündnisverantwortlicher:Klaus-Dieter Betz
Das Projekt wurde am 2015-08-15 beendet.

Unsere Bündnispartner

Unsere Missionen

Mission: 01 Ökokiez im Stadtspiel

Der "Ökokiez Klausenerplatz"geht jetzt als Spiel ins Internet: Für das K2020 street game wurden fünf Tafeln aufgestellt, die für "Klimaagenten" mit Internetzugang Spiele zum Klima anbieten. Wir wollen sie mit Hilfe er GPS fähigen Scout App finden und dort unsere eigenen Erfahrungen sammeln.
Ergebnis / Fazit:
Wir haben heute Stationen des Ökokiez Klausenerplatz besucht. Es gibt ein Kiezbüro, das verschiedene Veranstaltungen koordiniert und eine Zeitung herausgibt.
Seit Mai 2015 gibt es mit K2020 ein Internetspiel. Wir haben einige Tafeln gefunden. Wir konnten mit einem selbstgebauten Solarofen die Sonne einfangen. Im Ziegenhof haben wir gelernt, wo unsere Luft zum Atmen herkommt: Alle grünen Pflanzen erzeugen den Sauerstoff mit der Fotosynthese. Ach ja: Selbst machen können wir unsereren Sauerstoff nicht.

Station: Das Kiezbüro

Wenn sich die erste Schatztruhe geöffnet hat, steht ihr kurz vor dem Kiezbüro. Hier werden viele Kiezaktivitäten koordiniert. Schaut euch die Aushänge an und findet heraus, was hier so passiert.
Einen Kiezplan könnt ihr leider nicht mitnehmen, die sind alle. Aber rechts oben im Bild findet ihr die digitale Version.

Aufgabe: Nennt ein Beispiel für etwas, was das Kiezbüro macht und fotografiert das Kiezbüro

Ergebnis:

Zusammenfossung der Antworten:
Das Kiezbüro organisiert Veranstaltungen, schreibt das Kiezblatt, veröffentlicht Geschichten über Geschichte...klebt Flyer an die Scheibe, bietet Sprachkurse an...


Station: Die nördliche Grenze des Ökokiez

Bis hierhin reicht der Ökokiez im Norden!
Wißt ihr, wo Norden ist?
Na klar, der Pfeil zeigt es euch. Aber was würdet ihr tun, wenn ihr keine App dafür hättet?

Aufgabe: Was hilft bei der Bestimmung der Himmelrichtung?

Ergebnis:

Sonnenklar: Mittags steht die Sonne immer im Süden
Baumschlau: Im Nordwesten sind Bäume bemost
Ganz klar: eine Kompassnadel weißt nach Norden
Man muss es nicht selber wissen, wir können jemand fragen!


Station: Schatzkistchen in echt zur Wärmegewinnung

Sucht ganz in der Nähe nach einer kleinen Kiste.
Mit den darin enthaltenen Materialien wollen wir die Sonne einfangen und einen kleinen Solarofen bauen.
Wie das geht?
Nehmt auf den Bänken Platz und probiert es aus! Tipps gibt es bei den Betreuern.

Aufgabe: Zeigt in einem Video, wie der fertige Ofen funktioniert.

Ergebnis:

Der Solarofen hat unsere Finger schnell gewärmt


Station: K2020 Stadtspiel

Der "Ökokiez Klausenerplatz"geht jetzt als Spiel ins Internet: Für das K2020 street game wurden fünf Tafeln aufgestellt, die für "Klimaagenten" mit Internetzugang Spiele zum Klima anbieten.

Aufgabe: Sucht die Tafel hier am Klausenerplatz und schreibt den Agentencode auf. Macht auch ein Foto von der Tafel!

Ergebnis:

Der Agentencode lautet 31425


Station: Das Klima und die Stadtnatur

Wenn diese Schatztruhe aufgegangen ist, steht ihr im Ziegenhof. Wußtet ihr, dass er gut für unser Klima ist? Unsere Atemluft wurde von Pflanzen gemacht. Komplett.

Beim Spiel: "Bäumchen wechsel Dich" sucht sich jeder Spieler einen Baum aus. Bis auf einen. Dem fehlt die Luft und deshalb ruft er "Bäumchen wechsel dich: Dann müssen sich alle Spieler einen anderen Baum suchen. Wer übrig bleibt, ist in der nächsten Runde "dran".

Aufgabe: Wißt ihr, wie die Bäume und alle grünen Pflanzen den Sauerstoff in unserer Atemluft herstellen? Macht euch schlau und schreibt es auf!

Ergebnis:

das Blatt ist wie ein kleines Kraftwerk das Kohlendioxid in Sauerstoff verwandelt


Station: Überaschung am Ziel

Klar, hier ist unser Ziel. Aber hier ist auch eine Station der Klimaagenten.
Das Thema ist die Wärme in unseren Wohnungen: Unser Fingersolarofen reicht ja nicht zum Heizen einer Wohnung. Dafür brauchen wir Kraftwerke. Gut ist, wenn die auch gleichzeitig Strom erzeugen- das ist so bei der Fernwärme.

Aufgabe: Wisst ihr, wo die Wärme in eurer Wohnung herkommt?
Schreibt alles auf was ihr wisst und auch, was ihr vermutet.

Ergebnis:

aus der Heizung
aus der Lampe
aus der Luft
aus der Heizungsanlage
Sonnenlicht


Station: Upload

Geschafft! Alle Missionen für heute sind erledigt.

Jetzt müssen die Daten noch hochgeladen werden, aber im Moment haben wir leider kein WLAN.

Aufgabe: Achtung, der "Weiter" Button funktioniert bei der letzten Station nicht.
Schreibt einfach "Ende" in das Textfeld und gebt das Tablet ab.

Ergebnis:

Ende


Mission: 02 Wasser im Grunewald?

Mitten im Grunewald liegt das ehemalige Wasserwerk Grunewald. Es fördert längst kein Trinkwasser mehr sondern dient als Naturschutzzentrum. Wir machen einen kleinen Rundgang. Am nahe gelegenen Teufelssee legen wir eine Badepause ein, bevor wir durch den Wald zurück zur S Bahn wandern.
Ergebnis / Fazit:
Bei über 30 Grad und Sonnenschein haben wir den Grunewald erkundet.
Im alten Wasserwerk konnten wir Natur ansehen und einen Frosch berühren. Das Gelände heißt jetzt Ökowerk und ist ein Naturschutzzentrum mit vielen schönen Plätzen für Besucher. Nach unserem Picknick mit Blick auf den Teufelssee sind wir schwimmen gegangen- leider viel zu kurz bei diesem Wetter!

Station: Fertig zur Abfahrt

Bevor wir losfahren, geht bitte nochmal zu WC.

Aufgabe: Kreuzt alles an, was ihr dabei habt:

Ergebnis:

Badesachen
etwas zu trinken (Wasserflasche?)
etwas zu essen


Station: Bus mit Gasantrieb?

An der Ecke Zillestraße Ecke Schloßstraße befindet sich eine Station für den Bus 309. Den wollen wir nehmen bis zum Bahnhof Charlottenburg.

Aufgabe: Die Berliner Linienbusse fahren oft Klimafreundlich mit Gas. Gehört dieser dazu?

Ergebnis:

Nein er fährt mit Benzin


Station: Bitte umsteigen

Am S-Bahnhof Charlottenburg brauchen wir den Zug Richtung Potsdam. wir fahren drei Stationen.

Aufgabe: Bevor ihr in den Bahnhof hineingeht, macht ein Foto vom Bahnhof

Ergebnis:


Station: Picknick im Biogarten des Ökowerks

Packt euer Picknick an den Tischen im Biogarten aus.

Schaut mal bei den Wildbienen am Insektenhotel vorbei und achtet auf die Verschlüsse ihrer Wohnröhren.

Aufgabe: Macht ein Video am Insektenhotel.

Ergebnis:

das Video reicht


Station: Auf zum Teufelssee

Angekommen - aber halt!
Niemand geht ins Wasser, bevor Karin Drong euch ein paar Regeln erklärt hat!

Aufgabe: Das müsst ihr heute beachten, bitte ankreuzen und Karin Drong vorzeigen:

Ergebnis:

Nicht hienein springen
Tiere und Pflanzen schonen
Langsam nass machen
Karins Regeln verstanden haben!


Station: 13:00Uhr: Erfrischung beendet

Wem heute nicht heiß ist, der darf einmal hinunter und wieder herauf rennnen bis alle hier sind.

Aufgabe: Wer wohnt auf solchen Sandhängen?
Überlegt zusammen mit euren Betreuern.

Ergebnis:

eidexe


Station: Zum Ende kommen..

S Bahn Bus Zu Fuß..


Wenn sich diese Schatztruhe öffnet, hat ihr alles richtig gemacht

Aufgabe: Hat euch der Ausflug heute gefallen?

Ergebnis:

Schwimmen am Teufelssee


Station: Upload

Wieder sind wir ohne WLAN
Gebt die Tablets euren Betreuern.

Aufgabe: Was hat euch heute am besten gefallen?

Ergebnis:

see


Mission: 03 Schatz im Schlosspark

Der Schlosspark in Charlottenburg ist wegen seiner vielen Pflanzen eine "grüne Lunge" für Mensch und Tier.
Wir begeben uns auf Spurensuche großer Tiere und fangen kleine für kurze Zeit mit Becherlupen ein. Aber die müssen wir erstmal finden.....
Ergebnis / Fazit:
Wir haben uns im Schlosspark umgeschaut und die Stadtnatur dort kennengelernt. Wir haben verschiedene Tiere mit der Becherlupensafari entdeckt und uns in Spielen wie ein Eichhörnchen, ein Vogel, ein Insekt und ein Insektenforscher verhalten. Auch die Pflanzen im Schlosspark haben wir uns angesehen.

Station: Eichhörnchenspiel

Am Mausoleum wohnen viele Eichhörnchen.
Helft Ihnen beim Anlegen des Wintervorrates und versteckt jeder drei Nüsse (gibt es bei euren Betreuern). Aber so, dass ein Eichhörnchen sie finden kann ohne zu graben. Merkt euch die Stellen gut, wir sehen auf dem Rückweg nochmal nach.

Aufgabe: Was meint ihr: gehören die Eichhörnchen zu den Tieren, die Winterschlaf halten? Wie kann man das herausfinden?

Ergebnis:

Sie halten Winterruhe! das man man daran erkennen das sie Nüsse verstecken .


Station: Der Kormoran im Karpfenteich

Nur dort, wo es Fische gibt, fühlen Kormorane sich wohl. Ein gutes Zeichen für den See, wenn die Kormorane hier sogar brüten.
Im Schlosspark war das nicht immer so: Erst durch die Öffnung zur Spree bekam das Wasser hier wieder mehr Zulauf und die Fische damit "Luft zum Atmen"

Aufgabe: Könnt ihr ein Kormorannest entdecken? Macht ein Foto.

Ergebnis:

ja


Station: Schatzkiste und Becherlupensafari

Hier schlagen wir unser Lager auf!

Haltet Ausschau nach einer Schatzkiste und nehmt jeweils nur ein Teil heraus.....
Fangt damit kleine Tiere für kurze Zeit ein.

Aufgabe: Welche Tiere konntet ihr finden?
Gab es auch Spuren von großen Tieren?
Macht ein Foto von eurem spannendsten Fund

Ergebnis:

Es ist eine Baumwanze.


Station: Pflanzen im Schlosspark

In einem Park ist es schön grün-natürlich wegen der Pflanzen. Schaut euch einmal um: Könnt ihr mindestens fünf verschiedene Pflanzen entdecken? Zeigt sie euren Betreuern!

Aufgabe: Was meint ihr, warum es gut ist, wenn in einem Park möglichst viele verschiedene Pflanzen wachsen?

Ergebnis:

weil dann mehr Tiere Nahrung finden
weil dann mehr Tiere Unterschlupf finden
weil das dann eher so ist wie in der freien Natur


Station: Picknick im Park

Zeit für eine kleine Stärkung! Wir machen Picknick. Ruft alle zusammen!

Aufgabe: Was ist an heißen Tagen wichtig, wenn man draußen ist?

Ergebnis:

Sonnencreme
genügend trinken
so oft es geht im Schatten sein


Station: Sei ein Vogel- oder ein Insekt

Ein Vogel sieht ganz andere Dinge von der Welt als ein Insekt. Wir können einmal versuchen, sie ein bisschen so zu sehen wie diese unterschiedlichen Tiere.
Zuerst sind wir Vogel und beobachten, was in der Höhe so passiert. Wir gucken uns so weit es geht oben in den Bäumen um bis unser Betreuer uns ein Zeichen gibt. Dann werden wir zum Insekt und gucken uns die Wiese ganz von nahem an.

Aufgabe: Schreibt jeweils eine besondere Sache auf die ihr nur als Vogel und dann nur als Insekt bemerkt habt.

Ergebnis:

Der Specht lebt im Baum ! Der Maulwurf lebt in der Erde ! Den Wind merkt nur der Vogel.


Station: Ein letztes Spiel: der königliche Schmetterling

Wenn alle mit dem Picknick fertig sind, spielen wir gemeinsam ein Spiel:
bittet Uta, es zu erklären!

Aufgabe: Macht ein Foto von unserem königlichen Schmetterling

Ergebnis:


Station: Ab nach Hause!

Geschafft für heute, wir gehen zurück on die Nehringstraße. Gebt das Tablet dort an eure Betreuer ab.

Aufgabe: Wie hat es euch gefallen?

Ergebnis:

Sehr gut!!!!!


Mission: 04 Stadtnatur im Ziegenhof

Der Ziegenhof ist ein tolles Beispiel, welches zeigt, dass man auch in der Stadt einiges zum Essen selbst anbauen kann. Wir wollen einmal erkunden, was genau dort so wächst und welche Tiere dort gehalten werden.
Ergebnis / Fazit:
Im Ziegenhof wohnen nicht nur Ziegen und Hühner. Es gibt hier auch viele spannende Pflanzen. Einige davon kann man essen, andere haben heilende Wirkung, das haben wir uns in einer Bilder Kartei angeschaut. Am besten gefallen haben uns die reifen Brombeeren. Die Menschen aus der Nachbarschaft kümmern sich um die Tiere und die Pflanzen. Das tut ihnen gut. So können viele Menschen aus der Stadt die Stadtnatur genießen.
Am Ende konnten wir kleine Margariten einpflanzen. Die blühen dann im nächsten Jahr und sind den Bienen eine Weide.

Station: Fotograf und Kamera

Wenn man eine neue Umgebung erkundet muss man ganz aufmerksam sein- ganz besonders in der Stadtnatur!
Bildet Teams zu zweit. Einem werden die Augen verbunden-er ist die ,,Kamera''. Der andere führt ihn so an einen Platz wo die Augen für einen Moment geöffnet werden dürfen- die Kamera sieht das Foto was sie macht. Umdrehen ist aber nicht erlaubt! Dann werden sie wieder verbunden und zum Ausgangspunkt zurückgeführt. Kann die Kamera die Stelle wiederfinden an der sie das Foto gemacht hat? Danach wird getauscht!

Aufgabe: Habt ihr den Platz, den euer Partner euch gezeigt hat, wiederfinden können?
Macht jeweils ein wirkliches Foto von den Stellen!

Ergebnis:

ich habe eine Studentenblume gesehen.


Station: Supermarkt Natur

Die Natur hält so viel Nutzbares für uns bereit, dass sie fast wie ein Supermarkt für uns ist! Man muss sich nur ein bisschen auskennen und wissen, was man verwenden kann. Eure Betreuer haben Bilder von Pflanzen mitgebracht, holt euch welche!

Aufgabe: Findet ihr die Pflanzen in echt?
Schreibt auf, was ihr gefunden habt und welche Teile man davon essen kann

Ergebnis:

Eiche
Ahorn
Haselnuß
Birkenblätter
Brombeere
Kastanie
Thymian
Giersch


Station: Tiere im Ziegenhof

Unser Essen kommt nicht nur von den Pflanzen, sondern auch von den Tieren. Schaut euch im Ziegehof um, welche ihr hier entdecken könnt und überlegt, was sie uns zum Essen geben können.

Aufgabe: Was denkt ihr ist beim Halten von Nutztieren ganz besonders wichtig?

Ergebnis:

Tiere brauchen viel Platz zum Herumlaufen
Tiere brauchen gutes gutes Futter
Tiere müssen nach draußen können


Station: Menschen in der Stadtnatur

Viele Menschen gehen gerne in die Stadtnatur. Was genau wollen sie da? Es gibt sicherlich ganz unterschiedliche Gründe. Tauscht euch untereinander aus, was euch besonders gefällt. Dann macht euch als Reporter auf den Weg und macht ein kleines Interview mit Besuchern. Dazu müsst ihr euch erst vorstellen und sie fragen, ob sie Lust haben euch eine Frage zu beantworten.

Aufgabe: Warum kommen die Besucher in den Ziegenhof? Fragt drei von ihnen und dreht anschließend ein kleines Video in dem einer von euch als Reporter erzählt, was ihr herausgefunden habt.

Ergebnis:

Hier kann
man schön spielen


Station: Pflanzaktion

Im Ziegenhof arbeiten viele Bewohner aus dem Kiez fleißig mit. Auch ihr seid heute dabei!
Ihr dürft Margeriten vereinzeln und in der Badewannen auspflanzen.

Die Schaufeln findet ihr in unserer Schatzkiste!

Aufgabe: Was kann man um diese Jahreszeit noch gut im Garten machen?

Ergebnis:

Wir konnten junge Margariten auspflanzen. Sie werden im nächsten Jahr blühen und den Bienen eine Weide sein.


Station: Zum Ende kommen

Bevor ihr fertig seid, zeigt eure Ergebnisse Karin und fragt, wann wir nach Hause gehen

Aufgabe: Eine letzte Frage für heute: Wie heißen die Zeigen?
Schreibt es auf und sprecht die Namen im chor in das Mikrofon.

Ergebnis:

sie heißen:
Herta & Berta ,Dina ist die Mutter und der Vater Bernd.


Mission: 06 Hoch hinaus

Der Volkspark Jungfernheide ist ein beliebter Freizeitort für Charlottenburger. Seit 2010 hat er eine Attraktion bekommen: Den Waldhochseilgarten. Dorthin soll die Scout App uns heute führen, damit wir die Bäume von oben ansehen können.
Ergebnis / Fazit:
Wir haben im Kletterpark tolle Parcours erklommen.

Station: Sammeln nach dem Frühstück

Ein letzter Check: Ist alls dabei? Erreichen alle die Griffhöhe von 1,45?
Liegen die Elterngenehmigungen fürs Klettern vor?

Aufgabe: Wenn ihr alle Fragen mit Ja beantworten konnten, gehen wir los. Was denkt ihr, wie kommen wir zum Kletterwald

Ergebnis:

mit dem Bus


Station: Abfahrt mit dem Bus 109

zur Haltestelle ist es nicht weit. An der Haltestelle hängt ein Plan. Schaut nach , wie viele Stationen es bis zum Heckerdamm sind.

Aufgabe: Wie viele Stationen müssen wir fahren?

Ergebnis:

5


Station: Weltlingerbrücke

Achtung! diese Kreuzugn ist gefährlich! Lauft in Zweierreihen weiter und achtet auf eure Betreuer.

Aufgabe: Wohin gehört das Tab während wir am Heckerdamm entlang laufen?

Ergebnis:

in die tasche


Station: Der Waldhochseilgarten

Wenn die Schatztruhe offen ist, müsstet ihr vor dem Eingang stehen

Aufgabe: Macht ein Foto vom Eingang des Waldhochseilgartens. Danach gehen wir alle zusammen hinein.
Gebt die Tablets ab und habt viel Spaß!

Ergebnis: