Bündnis-ProjekteWir bilden Deutsch=LandBedienungsanleitung

Anmelden

Wie entstehen kulturelle Werte? Gr. 5 - Ostern 2016

Wie entstehen kulturelle Werte? Gr. 5 - Ostern 2016

Entstehung kultureller Werte und ihre Prägung in der heutigen Zeit, dieser Frage folgt die 5 Tages-Mission in Tübingen

Ziel der spannenden Schatzsuche ist es, dass die Kinder die kulturelle Vielfalt von Tübingen entdecken und dabei ihre eigenen Stärken besser kennen lernen.

Adresse:Werkstatt für Eigenarbeit e.V.
Aixer Str 72
72072 Tübingen
Baden-Württemberg
E-Mail:
Telefon:
Mobil:
Bündnisverantwortlicher:Sybille Hartmann

Unsere Bündnispartner

Hügelschule Tübingen

Die Hügelschule liegt inmitten der Tübinger Südstadt. Jeden Tag leben, arbeiten und spielen hier rund 210 Kinder. Wir sind eine zweizügige Grundschule und Ganztagesschule in teilgebundener Form. Bei ...

Volkshochschule Tübingen e.V.

Die Volkshochschule ist das größte Weiterbildungszentrum in Tübingen mit einem Angebot von über 2000 Veranstaltungen im Jahr. Ziel der Volkshochschule ist es, allen Menschen die Möglichkeit einer k...

Werkstadthaus Tübingen

Das Werkstadthaus steht für: Kreativen Genuss und Lebensstil, Handwerk und Kunst, Recycling statt Wegwerfen, Engagement und Solidarität, Treffen mit Freunden und vieles mehr. Im Jahr 2002 von einer...

Unsere Missionen

Mission: A DRK Tübingen

Was mache ich, wenn ein Notfall passiert? Wen rufe ich an? Was kann ich selbst schon tun?
Was ist das Jugend-Rot-Kreuz? Und wie sieht eigentlich ein Rettungswagen von Innen aus?
Ergebnis / Fazit:
Im DRK-Kreisverband Tübingen lernten die Kinder, Schnittwunde zu behandeln und einander zu helfen. Sie besichtigten einen Rettungswagen und bestaunten die Ausstattungen. Sie lernten, dass das Menschenleben wichtig ist und deshalb wir Menschen in Not, unabhängig von Herkunft, Religion, Hautfarbe usw., helfen sollen.
Eine Entdeckungstour im Wald des französischen Viertels machten den Kindern viel Spaß und zeigte ihnen gleichzeitig ein dunkles Kapitel der Ortsgeschichte auf: Im Zweiten Weltkrieg wurden hier deutsche Soldaten, die nicht kämpften wollten, also die Desserteuers, hingerichtet.
Das gemeinsame Stockbrot-Machen an einer Grillstelle machte allen Spaß und das selbst gemachte Brot schmeckte.

Station: Bushaltestelle Aixerstraße

Wo sehe ich, wann ein Bus wohin fährt?

Aufgabe: Welcher Bus fährt um 09:45 Uhr zum Hauptbahnhof?

Ergebnis:

Bus Linie vier


Station: Am Tübinger Busbahnhof

Hier fahren viele Busse, da ist es wichtig, den Überblick zu behalten.

Aufgabe: Von welchem Bussteig fährt die Linie 16 Richtung "Unter dem Holz" ab?

Ergebnis:

B


Station: 10:30 Das Deutsche Rote Kreuz

Der Rettungsdienst kommt, wenn etwas Schlimmes passiert ist. Jetzt lernst du, wie auch du helfen kannst, wenn du siehst, dass ein Mensch in Not ist!

Aufgabe: Was sind die 5 W-Fragen die du beantworten musst, wenn du den Notruf wählst?

Ergebnis:

Wo ist es passiert?
Was ist passiert?
Wieviele sind verletzt?
Welche Art der Verletzung?
Warten!


Station: TV Derendingen

Die Fußballmannschaft der Frauen ist besser als die der Männer. Die Frauen spielen in der Regionalliga, die Männer nur in der Bezirksliga.

Aufgabe: Mache ein Foto vom Vereinshaus des TV Derendingen.

Ergebnis:


Station: Bushaltestelle Nelkenweg

Busfahrpläne lesen

Aufgabe: Wann fährt ein Bus zum Hauptbahnhof? Und welcher?

Ergebnis:

3,12:49


Station: Knotenpunkt Busbahnhof

Welcher Bus fährt wieder zurück ins Französische Viertel?

Aufgabe: Wo fahren die Busse ins Französische Viertel? Welche Busse fahren bis zur Aixerstraße?

Ergebnis:

Buslinien 4&7&13&N95


Station: Platz des unbekannten Deserteurs

Dieser Platz soll daran erinnern, dass es auch einige Männer im Krieg gab, die nicht kämpfen wollten und weggelaufen sind. Viele von ihnen wurden wieder gefangen und getötet.

Aufgabe: Findet den Platz des Unbekannten Deserteurs, macht ein schönes Foto und fragt jemanden, was ein Deserteur ist.

Ergebnis:

Ein Soldat,der aus der Armee geflüchtet ist.
Ein Soldat, der nicht kämpften will.


Station: Kühe in der Stadt?

In der Wagenburg gibt es zwei Kühe, Halla und ihren Sohn.

Aufgabe: Erfindet ein kurzes Lied über Kühe und nehmt es auf.

Ergebnis:


Station: Die Wagenburg

Vor ca. 25 Jahren haben sich hier Leute mit ihren Bauwägen hingestellt, um ein anderes Leben zu führen.

Aufgabe: Fragt jemanden aus der Wagenburg, warum er oder sie hier lebt.

Ergebnis:

Weil es hier schön ist, weil man in der Natur lebt, weil man keine steinwände mag.


Station: Igel-Wohnungen im Wald

Im Werkstatthaus haben Kinder Igel-Boxen gebaut, in denen die Igel ihren Winterschlaf halten können ohne gestört zu werden.

Aufgabe: Findet die zwei Igel-Boxen in der Nähe des schwarzen Sofas. Macht von einer ein Foto.

Ergebnis:


Station: Die rote Mauer

An dieser Mauer wurden vermutlich im 2. Weltkrieg die Deserteure erschossen.

Aufgabe: Findet ihr Einschussstellen in der Mauer? Macht ein Foto.

Ergebnis:

gnjj


Station: BMX-Fahrrad-Wege

Wer gerne schnell mit dem Fahrrad durch den Wald rast, über Schanzen springt und steile Hänge runterfährt,
der ist hier genau richtig.

Aufgabe: Was ist ein BMX-Rad?

Ergebnis:

Ein kleines Fahrrad mit dem man gut Springen kann


Station: Der Rundweg durch den Schindhau

Es gibt einen großen Weg durch den Wald,
man kommt auch an einem Froschteich vorbei.

Aufgabe: Wie heißt der große Weg durch den Wald? Fragt einen Spaziergänger, wenn ihr es nicht wisst.
Sammelt danach trockenes Holz für unser Feuer!

Ergebnis:

Panzerstrase


Station: Grillstelle

Hier wurden früher die Panzer der Franzosen gewaschen, heute ist hier eine schöne Grillstelle.

Aufgabe: Sucht euch einen Stock und schnitzt ihn, damit wir gleich Stockbrot überm Feuer machen können! Macht dann ein Foto, wie eine/r von euch sein Stockbrot grillt.

Ergebnis:


Station: Werkstadthaus

So, jetzt sind wir wieder da.
Wir sind viel gelaufen, haben viel erlebt und gelernt,
die erste Mission ist beendet!

Aufgabe: Was hat euch heute am Besten gefallen? Nennt jede/r eine Sache.

Ergebnis:

alles, stockbrot, das rote kreuz, Lebensrettung, der Wald


Mission: C Werte und die goldene Regel

Was sind Werte und Ethik? Wie lautet die goldene Regel? Welche ethischen Persönlichkeiten lebten in Tübingen? Was bedeutet Heimat?
Ergebnis / Fazit:
Ein Besuch im Asylzentrum, bei der Stiftung Weltethos und bei einem Grafitti-Künstler gaben viel Aufschluss über die Frage, was die goldene Regel ist und was Heimat den Menschen bedeutet. Am Ende gestalteten die Kinder ein gemeinsames Grafitti-Kunstwerk unter Anleitung eines Künstlers.

Station: Parkuhr

Für die Parkuhr brauchst du Münzen!

Aufgabe: Welche Münzen nimmt die Parkuhr nicht?

Ergebnis:

1 Cent


Station: Uhland-Denkmal

Persönlichkeiten in der Stadt kennen lernen

Aufgabe: Wer war Ludwig Uhland? Frage jemanden!

Ergebnis:

Ein Dichter und Politiker


Station: Neckarbrücke?

Orientierung in der Stadt

Aufgabe: Wie heißt die Neckarbrücke eigentlich?
Nach wem ist sie benannt?

Ergebnis:

Eberhardsbrücke, nach Graf Eberhard im Bart


Station: Hölderlinturm

Persönlichkeiten in der Stadt kennen lernen

Aufgabe: Wer war Friedrich Hölderlin?
Mach ein schönes Foto vom Hölderlinturm.

Ergebnis:

Dichter


Station: Hermann Hesse und Heckenhauer Buchhandlung

Persönlichkeiten in der Stadt kennen lernen

Aufgabe: Hermann Hesse war deutscher Schriftsteller und gewann 1946 den Nobelpreis für Literatur.

Von wann bis wann hat er in der Heckenhauer Buchhandlung gearbeitet?

Ergebnis:

1895-1899


Station: Was ist es für eine Kirche?

Reglionsvielfalt in der Stadt

Aufgabe: Wie heißt diese große Kirche? Was für eine Kirche ist sie?

Ergebnis:

Stiftskirche, evangelisch


Station: Nonnenhaus

Bekannte Orte in der Stadt kennen lernen

Aufgabe: Warum heißt dieses Haus Nonnenhaus?
Mach ein schönes Foto vom Haus!

Ergebnis:

weil Nonnen hier gelebt haben


Station: Bücher, Bücher!

Wichtige Bildungsorte in der Stadt kennen lernen

Aufgabe: Wie sind die Öffnungszeiten von der Stadtbücherei?

Ergebnis:

Dienstag-Freitag 10.30 Uhr-19.00 Uhr
Samstag 10.30-14.00


Station: 11:00, Stiftung Weltethos

Werte, die Goldene Regel

Aufgabe: Wie lautet die goldene Regel?

Ergebnis:

was du nicht willst was man dir tut das füge anderen nicht zu.


Station: Was ist mir wertvoll!

Werte kennen lernen

Aufgabe: Nun weißt du, was Werte sind.
Suche einen Gegenstand auf dem Markt und in den Gassen, der für dich am wertvollsten ist.
Mach ein Foto davon!

Ergebnis:

wir sind selbst am wertvollsten


Station: 12:30 Asylzentrum

Soziale Einrichtung, Werte von Heimat

Aufgabe: Was bedeutet "Asyl"?
Warum verlassen Menschen ihre Heimat und suchen Asyl in einem anderen Land?

Ergebnis:

Weil sie unter drückt werden
Weil es Krieg gibt ��������


Station: 13:45, Museumsvilla

Kultureinrichtung der Stadt kennen lernen

Aufgabe: Nun arbeitet ihr gemeinsam an einem Graffiti-Kunstwerk zum Thema "Werte".
Mache ein Foto von eurem Kunstwerk!

Ergebnis:


Station: Bussteige

Orientierung in der Stadt

Aufgabe: Wie viele Bussteige gibt es am Hauptbahnhof?

Ergebnis:

12 Bussteige


Mission: E Wert von Bildung und Teamgeist

Nach welchen Werten wurde die Volkshochschule gegründet?
Welche Werte sind beim gemeinsamen Klettern und Bouldern wichtig?
Ergebnis / Fazit:
Nach vier erfolgreichen Missionstagen ging es heute als Haupt-Cache zur Volkshochschule. Dort lernten die Kinder mit der Software Premiere Elements, wie sie ihre Fotos und Videos zu einer schönen Diashow verarbeiten können.
Anschließend konnten alle ihre Muskelkraft beim Klettern und Bouldern unter Beweis stellen. Wie wichtig dabei Teamgeist und Vertrauen ist, lernten alle beim Seilklettern.

Station: Stadtwerke

Die Stadtwerke kümmern sich darum, dass jedes Haus Strom bezieht

Aufgabe: Woraus wird Strom gewonnen?
Frage jemanden am Empfang der Stadtwerke und mach eine Audio-Aufnahme

Ergebnis:


Station: Kinderhaus Janusz Korczak

Janusz Korczak war ein polnischer Arzt, Kinderbuchautor und bedeutender Pädagoge

Aufgabe: Wann ist das Kinderhaus Janusz Korczak für Eltern und Kinder geöffnet?

Ergebnis:

Mo,Fr 7-17 Uhr


Station: Stuttgarter Str.

Verkehrsregeln verstehen

Aufgabe: Wie überqueren die meisten Menschen hier verbotener Weise die Kreuzung?

Ergebnis:

diagonal


Station: Paula

Jugendhaus

Aufgabe: Wer darf in ein Jugendhaus?
Frage jemanden und schreibe die Antwort auf

Ergebnis:

alle von 8 bis 27 jahren


Station: Polizei

Wer hilft dir weiter, wenn du dich verlaufen hast?

Aufgabe: Wie lautet die Adresse der Polizei im Loretto-Viertel?
mach ein Foto

Ergebnis:

Polizei Loreto 19


Station: Volkshochschule, 10:30 Uhr

Die Volkshochschule in Tübingen wurde 1947 gegründet.
Hier können vorwiegend Erwachsene zur "Schule" gehen, Sprachen lernen, Computerkurse besuchen etc.

Aufgabe: Suche im Eingang die Informationstafel! In welchem Raum findet der Kurs "Geo-Caching" statt?

Ergebnis:

Raum 211


Station: 14:00 Uhr Loretto Haltestelle

Bus fahren üben

Aufgabe: Welcher Bus fährt zum Bahnhof?
Mach ein Foto vom Busfahrplan!

Ergebnis:

Alle


Station: B12 Boulderzentrum 15:00 Uhr

dem DAV (Deutscher Alpenverein) gehört das B12 Boulderzentrum. Hier kannst du Mitglied werden und jede Woche klettern trainieren.

Aufgabe: Was ist der Unterschied zwischen klettern und bouldern?

Ergebnis:

Klettern mit Gurten & Seilen, Bouldern Ohne Gurten &Seile