Bündnis-ProjekteWir bilden Deutsch=LandBedienungsanleitung

Anmelden

Auf der Suche nach nachhaltigen Berufen in Magdeburg

Auf der Suche nach nachhaltigen Berufen in Magdeburg

Wir sind auf der Suche nach nachhaltigen Berufen in Magdeburg.

Eine ganze Woche lang sind wir auf der Suche nach nachhaltigen Berufen in Magdeburg. Hier stellt sich die Frage, was sind eigentlich nachhaltige Berufe? Was bedeutet eigentlich nachhaltig? Wer bildet eigentlich in diesen sogenannten nachhaltigen Berufsgruppen aus und was für Voraussetzungen benötige ich eigentlich um beispielsweise eine Ausbildung im Bereich der Windbranche zu absolvieren? Wir schauen hinter die Kulissen, besuchen Ausbildungsstätten, schauen uns die Produktion von Windkraftanlagen an und sehen noch viel mehr, was Magdeburg in nachhaltigen Berufen zu bieten hat. Uns so begeben wir uns auf eine Reise in eine sinnvolle nachhaltige Zukunft...

Adresse:Auf der Suche nach nachhaltigen Berufen in Magdeburg

39106 Magdeburg
Sachsen-Anhalt
E-Mail:
Telefon:
Mobil:
Bündnisverantwortlicher:Jörg Dahlke
Das Projekt wurde am beendet.

Unsere Bündnispartner

Comeniusschule

Förderverein Energiefabrik e.V.

Helionat eG

Unsere Missionen

Mission: Tag 1 (Montag): Welche Berufsmöglichkeiten gibt es im Bereich nachhaltige Berufe?

Das Berufsfeld der nachhaltigen Berufe ist inzwischen sehr groß. Nur was steckt wirklich dahinter? Welche Berufe sind eigentlich nachhaltig? Und was bedeutet für dich eigentlich Nachhaltigkeit?
Bei dieser Mission wirst du auf Ergebnisse von diesen sogenannten nachhaltigen Berufsgruppen treffen.
Ergebnis / Fazit:
Das war also der Anfang. Wir haben unsere erste Geocachingtour geschafft - das hat Spaß gemacht, denn es war ein regelrechtes Wettrennen, welche Gruppe zuerst an die erste Station gelangt. Wir haben uns dabei kennengelernt, uns ausgetauscht, die ersten Eindrücke von nachhaltigen Berufen erhalten und erfahren, was "Nachhaltigkeit" überhaupt bedeutet. Achja und lecker gekocht und gegessen haben wir auch.

Station: Eine kleine Einführung

Hier beginnen wir nun mit der ersten Station in dieser Woche. Als erstes gehen wir in das Café Verde und lernen uns erstmal kennen. Hier erfährst du, was in dieser Woche alles so passiert.

Aufgabe: Mache ein Foto vor dem Café Verde.

Ergebnis:

Wir lernen uns erstmal kennen und dann kochen wir.


Station: Jetzt wird gekocht!

Jetzt bereiten wir gemeinsam unser heutiges Mittagessen vor. Wir verwenden dafür biologische Lebensmittel.

Aufgabe: Was für ein Beruf versteckt sich eigentlich hinter dieser Tätigkeit? Mach ein Foto, wie ihr das Essen gemeinsam vorbereitet.

Ergebnis:

Wir haben das Gemüse geschnitten, angebraten, gekocht und zum Ende verzehren wir die Suppe...
der Beruf des Kochs.


Station: Vitopia eG

VITOPIA ist sowohl eine Gruppe von Menschen als auch ein besonderer Ort. Mitten in der Natur und doch stadtnah befindet sich ein historisches Häuserensemble direkt an der Elbe. Genossenschaftlich organisiert wirkt hier eine Gemeinschaft mit ihren Unterstützern. Gemeinsam erfahrt ihr hier, wie ein achtsames Miteinander möglich ist.

Durch eine ökologische, denkmalgerechte Gebäudesanierung wird das ehemalige Gärtnerhaus in ein gemütliches, familienfreundliches, ökologisches CAFÉ und eine Radler/Pilgerherberge verwandelt.

Hier auf dem Grundstück der Vitopia eG findest du sehr viele Ansätze zum Thema Nachhaltigkeit.

Aufgabe: Welche nachhaltigen Berufe kennst du?
Aufgabe: Bitte mache ein Foto von den Stationen, die du mit einem nachhaltigen Beruf in Verbindung bringst und benenne den Beruf!

Ergebnis:

Das ist das Blockheizkraftwerk (BHKW), dieses erzeugt gleichzeitig Strom und Wärme.
Beruf: Techniker; Mechatroniker

Nächste Station: Fotovoltaik erzeugt Strom Solarteur
Beruf: Elektriker

Elektromobilität verbraucht Strom beim Fahren
Beruf: KFZ Mechatroniker; Elektriker


Mission: Tag 2 (Dienstag): Welche Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten gibt es im ökologischen Bauen und in der ökologischen Landwirtschaft?

Wir begeben uns nun auf die Spuren vom ökologischen Bauen und der ökologischen Landwirtschaft. Welche Berufsgruppen stecken dahinter? Wie sieht öklogisches Bauen und ökologische und nachhaltige Landwirtschaft in der Praxis aus? Welche handwerklichen Geschicke sind dort eigentlich gefragt?
Sei gespannt und begib dich auf Entdeckungsreise...
Ergebnis / Fazit:
Das war ein spannender und aktiver Tag! Es gibt also wirklich Häuser, die aus Lehm und Strohballen gebaut werden. Wir haben auch gleich mal echte Lehmbausteine selber hergestellt - das kostet Kraft und Zeit, aber alles besteht aus natürlichen Materialien und wie einfach das geht! Und wieviele Berufe sich dahinter verstecken, es reicht von Lehmbauer, Ingenieure, Dachdecker, Tischler, Strohballenhausbauer, Fensterbauer, Maurer und viele mehr…

Station: Brennesselgarten - SINNvoll erLEBEN

Am Stadtrand von Magdeburg, angrenzend an das Biotop "Großer Cracauer Anger", befindet sich der Brennesselgarten. In dieser ruhigen Lage, abseits vom Großstadtgetümmel, fällt es dir leicht sich mit allen Sinnen auf Krativität und neue Erfahrungen einzulassen. Genieße die natürliche Umgebung!

Aufgabe: Welche Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten gibt es im ökologischen Bauen und in der ökologischen Landwirtschaft?

Ergebnis:

Folgende Berufe gibt es im ökolgischen Bauen:
Lehmbauer
Maurer
Fensterbauer
Baustoffhändler
Dachdecker
Fliesenleger
Tischlerei
Ofenbauer
Strohballenhausbauer
Bauingenieur


Station: Strohballenhaus

Dieses Gebäude ist aufgrund seiner Bauweise einzigartig in Magdeburg.

Aufgabe: Warum ist dieses Gebäude so einzigartig? Beschreibe kurz die Bauweise des Gebäudes.

Ergebnis:

Das Gebäude wurde aus Stroh und Lehm gebaut.


Mission: Tag 3 (Mittwoch): Welche Ausbildungsmöglichkeiten und Karrierechancen gibt es in der Windbranche?

Du kennst sicherlich die großen Windkraftanlagen an der Autobahn bzw. auf den großen Ackerflächen. Dies produzieren Strom aus Wind und werden unter die erneuerbaren Energien gezählt. Doch welche Berufe stecken eigentlich hinter solchen Windkraftanlagen? Welche Berufsgruppen sind notwendig, damit eine solche Windkraftanlage letztendlich auf dem Acker steht und "grünen" Strom produzieren kann?
Ergebnis / Fazit:
Wow, sind Windkraftanlagen groß, wenn man unter der größten in Europa steht! Und die werden auch noch hier hergestellt?! Und Enercon bildet auch noch hier aus, wie z.B. zum Elektroniker/in für Betriebstechnik, Industriemechaniker/in oder Fachkraft für Lagerlogistik und viele mehr.

Station: ENERCON - Welle

Die Enercon GmbH ist der größte deutsche Hersteller von Windenergieanlagen. Am Stammsitz in Aurich (Ostfriesland) befindet sich auch das größte Produktionswerk. Mit mehr als 22.000 installierten Windenergieanlagen bei einer installierten Leistung von über 32,9 Gigawatt (GW) in über 30 Ländern zählte das 1984 von Aloys Wobben gegründete Unternehmen laut eigenen Angaben zu den weltweit führenden in der Branche. Gemessen an der neu installierten Leistung von 3000 Megawatt war Enercon im Jahr 2015 der sechstgrößte Hersteller bei Windenergieanlagen an Land. Dabei wurde nahezu die Hälfte der von Enercon hergestellten Anlagen auf dem deutschen Heimatmarkt errichtet.

Aufgabe: Was hat die "Welle" von Enercon für eine Bedeutung? Mache ein Foto mit dir vor dem Eingangsbereich der "Welle"!

Ergebnis:

Es bedeutet Wechselstrom: Sinuswelle


Station: ENERCON - Windkraftanlage E126

Die E-126 wird in Kleinserie gefertigt und war nach einer 2010 erfolgten Leistungssteigerung auf 7,6 MW bis zur Errichtung der Vestas V164-8.0 im Januar 2014 die leistungsstärkste Windenergieanlage der Welt. Im derzeit in Bau befindlichen niederländischen Windpark Noordoostpolder sollen bis 2017 insgesamt 38 dieser Anlagen in Betrieb genommen werden.

Aufgabe: Aus welchen Materialien besteht das Rotorblatt?
Was unterscheidet eine Enercon Windanlage von Windanlagen anderer Hersteller?

Ergebnis:

Material: aus GFK - Glasfaserkarbon
Unterschiede: Tropfenform, Zeppelin, Fuß unten Grün, Fuß aus Stahlbeton, Ringgenerator


Station: ENERCON - Ausbildungscenter

Enercon bildet selber aus. Erfahre an dieser Station, welche Berufe hier ausgebildet werden.

Aufgabe: Welche Ausbildungsmöglichkeiten und Karrierechancen gibt es in der Windbranche? Mache ein Foto mit dir und einem Auszubildenden.

Ergebnis:

Elektroniker für Betriebstechnik
Industriemechaniker
Fachkraft für Lagerlogistik


Mission: Tag 4 (Donnerstag): Welche Berufs -und Ausbildungsmöglichkeiten gibt es in der Solarenergiebranche?

Heute wirst du viel über die Solarenergie erfahren.

Als Sonnenenergie oder Solarenergie bezeichnet man die Energie der Sonnenstrahlung, die in Form von elektrischem Strom, Wärme oder chemischer Energie technisch genutzt werden kann.

Die Sonnenenergie lässt sich sowohl direkt (z.B. mit Photovoltaikanlagen oder Sonnenkollektoren) als auch indirekt (z.B. mittels Wasserkraftwerken, Windkraftanlagen und in Form von Biomasse) nutzen.
Ergebnis / Fazit:
Heute haben wir viel zum Thema Solarenergie gelernt. Die Sonne ist immer da und kann in "grünen" Strom umgewandelt werden. Wir haben die größte Freiflächen-Photovoltaikanlage auf einer alten Deponie in Magdeburg besucht. Wir hatten einen tollen Ausblick über ganz Magdeburg und dazu noch einiges über die Berufsmöglichkeiten in der Solarbranche erfahren.

Station: Solarfreiflächenanlage Cracauer Anger

Diese Solarfreiflächenanlage ist die größte Anlage in Magdeburg.

Aufgabe: Wie groß ist die Leistung (in kWp) der Anlage? Und wieviel Haushalte kann man mit dem erzeugten Strom versorgen? Mache ein Foto von der Informationstafel und beantworte kurz die beiden Fragen.

Ergebnis:

Die Leistung der Anlage beträgt ca. 8.492 kWp und rund 2.750 Haushalte werden mit dem erzeugten Strom versorgt.


Station: Der Gipfel der Solaranlage...

Diese Freiflächen-Solaranlage ist ist eine ganz besondere Anlage und unterscheidet sich von vielen seiner Art.

Aufgabe: Was ist das besondere an dieser Freiflächenanlage? Was befindet sich unter der Solaranlage?

Ergebnis:

Wir stehen auf einer stillgelegten Deponie.


Station: Die Berufe die hinter Solaranlagen stecken

Um so eine große Solaranlage zu bauen benötigt es viele Menschen mit veschiedenen Kenntnissen und Berufen.

Aufgabe: Welche Berufe vestecken sich also hinter einer solchen Solaranlage. Zähle einige dieser Berufe auf!

Ergebnis:

Techniker
Solarteur
Metallbauer
Ingenieure
Elektroniker
Bomben Prüfer


Station: Der Rundumblick über Magdeburg

Von hier aus hast du einen wunderbaren Ausblick über ganz Magdeburg. Genieße den wundervollen Ausblick über ganz Magdeburg.

Aufgabe: Mache ein Gruppenfoto, so dass auch noch die Solaranlage mit dem Ausblick über Magdeburg sichtbar ist!

Ergebnis:

Das ist der Ausblick von Magdeburg mit der Solaranlage und dem Elbauenpark.


Station: Wasserkraft: Schiffsmühle am Petriförder

Die Schiffmühle am Petriförder in Magdeburg ist ein im Jahr 1999 fertiggestellter und voll funktionsfähiger Nachbau einer Schiffmühle aus dem Jahre 1874.

In Magdeburg waren sie zahlreich auf der Elbe zu finden.

Zum Thema Wasserkraft: Wasserkraft ist eine regenerative Energiequelle. Der Begriff bezeichnet die Umsetzung potenzieller oder kinetischer Energie des Wassers mittels einer Wasserkraftmaschine in mechanische Arbeit.

Bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts wurde Wasserkraft hauptsächlich in Mühlen genutzt. Heute wird fast immer elektrischer Strom mit Hilfe von Generatoren erzeugt. Mit einem Anteil von 15,58 % an der weltweiten Stromerzeugung war Wasserkraft 2011 nach der Verstromung von Kohle und Erdgas und vor der Kernenergie die drittbedeutendste Form der Stromproduktion.

Aufgabe: Wie wurde die Energie des Wassers (Fluss) genutzt?
Was hat man damit angetrieben?

Ergebnis:

Es wurde eine Mühle mit Wasser angetrieben.



Mission: Tag 5 (Freitag): Was könnte mein Berufsweg in den erneuerbaren Energien oder in anderen grünen Berufen sein?

In der Woche hast du ganz schön viel über nachaltige Berufe kennen gelernt. Jetzt sind wir gespannt, wie du dir deine eigene berufliche Zunkunft vorstellst. Erzähl uns davon.
Ergebnis / Fazit:
Es gab Diskussionen was sich jeder so als berufliche Möglichkeit in der Zukunft vorstellen kann. Enercon und as Ausbildungszentrum waren auf alle Fälle beeindruckend und vielleicht folgt erst einmal ein Praktikum....
Eine Gruppe hat ein Plakat von unserer Woche mit den vielen Stationen und der Berufsmöglichkeiten gestaltet. Die andere Gruppe hat eine Präsentation mit Powerpoint für die Veranstaltung vorbereitet. Im Anschluss haben wir nochmal lecker gekocht und gut gegessen.

Station: Café Verde

Heute ist der letzte Tag unserer Woche. Jetzt ist es Zeit alle Ideen und Gedanken der Woche zu sammeln und zusammen zu tragen.

Aufgabe: Frage: Was könnte mein Berufsweg sein? Ist es sogar ein Beruf, den du die Woche über kennen gelernt hast? Erstelle ein Plakat oder drehe ein Video und beschreibe welchen Beruf du dir für die Zukunft vorstellen könntest.

Ergebnis:

Es gab Diskussionen was sich jeder so als berufliche Möglichkeit in der Zukunft vorstellen kann. Enercon und as Ausbildungszentrum waren auf alle Fälle beeindruckend und vielleicht folgt erst einmal ein Praktikum....
Eine Gruppe hat ein Plakat von unserer Woche mit den vielen Stationen und der Berufsmöglichkeiten gestaltet. Die andere Gruppe hat eine Präsentation mit Powerpoint für die Veranstaltung vorbereitet. Im Anschluss haben wir nochmal lecker gekocht und gut gegessen.