Bündnis-ProjekteWir bilden Deutsch=LandBedienungsanleitung

Anmelden

Wie entstehen kulturelle Werte_WHO_KW36_Gr. 5

Wie entstehen kulturelle Werte_WHO_KW36_Gr. 5

Wie entstehen kulturelle Werte? Wie werden sie geprägt, geformt und gelebt in der Geschichte und Gegenwart der Stadt Tübingen?

Wie entstehen kulturelle Werte? Wie werden sie geprägt, geformt und gelebt in der Geschichte und Gegenwart der Stadt Tübingen? Welche geistigen und emotionalen Schätze verbergen sich hinter diesen Werten, die uns bis heute stärken? Um diese Fragen zu beantworten, begeben sich bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 7 und 14 Jahren aus dem Tübinger Stadtteil Waldhäuser Ost
gemeinsam auf die Suche. Insbesondere Flüchtlingskinder aus dem Stadtteil stehen im Fokus der Zielgruppe.

In 5 Missionen setzen sich die Kinder spielerisch, gruppenorientiert und filmisch-dokumentarisch mit folgenden Themen auseinander: Respekt vorm Leben und Hilfsbereitschaft (DRK), Wertsystem einer alten Kultur (Museum Schloss Hohentübingen), Ethik und ethische Persönlichkeiten (Stiftung Weltethos), Wert von Natur (Botanischer Garten), Wert von biologischer Landwirtschaft und gesunder Ernäherung (Biobauer), Wert von Kunst (Stadtmuseum), Wert von Bildung (Volkshochschule) und Wert von Gemeinschaft und Teamgeist (Boulderzentrum).

Das Angebot wird von folgenden Bündnispartnern veranstaltet: Stadtteiltreff Waldhäuser Ost, SSC Tübingen und dem Jugendforum Tübingen.

Ziel ist es, die Kinder und Jugendlichen, insbesonderen den Flüchtlingskindern aus dem Stadtteil, bei der Entwicklung ihres Selbstwertgefühls und ihrer Offenheit sowie Kompetenzen gegenüber Menschen anderer soziokultureller und weltanschaulicher Prägungen zu fördern. Ihr Wissenshorizont in Bezug auf den geschichtlichen und gegenwärtigen kulturellen Reichtum der Stadt Tübingen soll erweitert, ihr Teamgeist und
Ihre Medienkompetenzen gesteigert werden. Die Erfahrungen und Ergebnisse dokumentieren sie in Form von Fotos und Kurzvideos mit dem Tablet. Zudem basteln die Schüler zu Beginn eine Schatzpuppe mit ihren eigenen, positiven Eigenschaften. Bei jeder gelösten Aufgabe würdigen sie diese mit einem anerkennenden Detail.

Adresse:Wie entstehen kulturelle Werte_WHO_KW36_Gr. 5
Berliner Ring 20
72076 Tübingen
Baden-Württemberg
E-Mail:sttwho(at)stadtteiltreff-who.de
Telefon:07071 2570031
Mobil:
Bündnisverantwortlicher:Sylvia Takacs

Unsere Bündnispartner

Unsere Missionen

Mission: C Weltethos und Wert der Natur

Wo kann man in Tübingen exotische Pflanzen sehen? Warum sind Pflanzen und Natur so wichtig für die Menschen?
Ergebnis / Fazit:
Der Besuch bei der Stiftung Weltethos vertiefte das Gesamtthema "kulturelle Werte". Denn hier erfuhren die Kinder, wie die "goldene Regel" lautet, die in allen großen Weltreligionen wieder zu finden ist.
Im Anschluss ging es in den neuen botanischen Garten. Exotische Pflanzen wurden entdeckt und der Wert von Pflanzen und Natur wert geschätzt.

Station: 09:41 Busfahren

Es geht los! In die Innenstadt!

Aufgabe: Welche Buslinie fährt um 09:41 vom Ahornweg zum Nonnenhaus? Wie lange braucht er?

Ergebnis:



Buslinie 4
braucht 10 Minuten


Station: Alter Botanischer Garten

Im "Bota" sind viele Kinder unterwegs, hier hat man ja auch viel Platz zum Spielen!

Aufgabe: Sammelt die Blätter von drei Pflanzen oder Bäumen die ihr kennt, macht ein Foto und schreibt die Namen auf.

Ergebnis:

Buche ,Ahorn,Kiefer


Station: Stadtbücherei

In der Bücherei gibt es viele, viele, viele spannende Bücher!

Aufgabe: Findet das Buch "Die drei Fragezeichen Kids- Gruft der Piraten"

Ergebnis:


Station: Backwaren vom Vortag

Diese Bäckerei ist keine normale Bäckerei, Menschen mit wenig Geld können hier einkaufen.

Aufgabe: Warum gibt es den Laden mit Backwaren vom Vortag? Geht rein und fragt nach.

Ergebnis:

Sammeln Sachen vom Vortag bei Bäckern ein, dass nichts weggeschmissen wird.!!!


Station: Second Hand Laden

Hier gibt es besondere Kleidung.

Aufgabe: Was ist "Second Hand Kleidung"?

Ergebnis:

Gebrauchte Kleidung, die jetzt billiger verkauft wird


Station: Wochenmarkt

Jeden Montag, Mittwoch und Freitag ist hier Markt.

Aufgabe: Lasst euch von eurer Betreuerin Geld geben und kauft Äpfel für eure Gruppe! Beleg nicht vergessen!

Ergebnis:


Station: 11:00 Stiftung Weltethos

Die Menschen, die hier arbeiten, erforschen Religionen und Kulturen.

Aufgabe: Nenne ein Beispiel für die goldene Regel. Nehmt es auf.

Ergebnis:


Station: Nonnenhaus

Im Nonnenhaus haben früher Nonnen gewohnt.

Aufgabe: Wie heißt der Laden im Nonnenhaus, in dem du deine Schulhefte kaufen kannst?

Ergebnis:

Scriptum


Station: 12:17 Bushaltestelle Wilhelmsstraße

Jetzt geht es wieder nach WHO, aber an einen Ort mit sehr exotischen Pflanzen

Aufgabe: Macht ein Foto vom Fahrplan der Linie 13. Wie oft fährt sie in der Stunde?

Ergebnis:

Er fährt 2 mal in einer Stunde


Station: 12:30 Botanischer Garten

Vorhin waren wir im alten, jetzt sind wir im neuen Botanischen Garten.

Aufgabe: Woraus wird Zimt hergestellt? Macht ein Foto von der Pflanze.

Ergebnis:

Ceylon-Zimt,Echter Zimt


Station: 15:16 Haltestelle Botanischer Garten

Nach einem erlebnisreichen Tag geht es zurück zum Stadtteiltreff.

Aufgabe: Welche Pflanzen haben euch am Besten gefallen?

Ergebnis:

Selina: Wilde Banane
Viktor: Zimt
Pearl: Blauer Eisenhut