Bündnis-ProjekteWir bilden Deutsch=LandBedienungsanleitung

Anmelden

Liquid Berlin 2017

Liquid Berlin 2017

In diesem Projekt geht es um das Thema Wasser. Wir besuchen Orte in Berlin, die mit Wasser zu tun haben und verbinden dieses mit künstlerischen Aufgaben.

In diesem Projekt geht es um das Thema Wasser. In Liquid Berlin suchen die Kinder per Geocaching Orte in Berlin, die mit Wasser zu tun haben. An den Cache müssen sie verschiedene Aufgaben lösen, die oftmals auch tänzerischer oder bewegungstechnischer Natur sind. Am Ende der Woche gibt es eine Präsentation für die Eltern, wo die Kinder einen Tanz vorführen und wir Fotos und Videos ansehen.

Adresse:Liquid Berlin 2017 in der Bunten Wille, kooperation mit Tanz& Theater im Ohynixe.V.
Riemannstr. 6
10961 Berlin
Berlin
E-Mail:tanztheaterphynix.e.v(at)gmail.com
Telefon:
Mobil:
Bündnisverantwortlicher:Sibylle Günther

Unsere Bündnispartner

Clara Grunewald Grundschule

Die Clara Grunwald Grundschule ist eine Montessori orientierte 2-zügige Grundschule, an der jahrgangsübergreifend gelernt wird.

Fanny Hensel Grundschule

Die Fanny Hänsel Grundschule ist eine offene Ganztagsschule, in jahrgangsgemischt in den Klassen 1-3 gelernt wird. Dabei hat die Schule sich zum Leitbild Interkulturelles Zusammenleben, Sicherheit und...

Schülerhaus Bunte Wille

Die Bunte Wille ist das Schülerhaus von der Clara Grunwald und der Fanny Hensel Grundschule. Sie bietet den Schüler_innen von 5-12 Jahren eine verlässliche Betreung außerhalb der Schule von 6-18h an. ...

Unsere Missionen

Mission: Dienstag

An diesem Tag widmen wir uns dem Rhythmus von Wasserklängen und suchen nachdem wie unser Wasser wieder gereinigt werden kann und was alles noch so mit Wasser gemacht wird.
Ergebnis / Fazit:
Der zweite Tag war Erlebnisreich. Morgen wurden wir von einem Musiker überrascht, der mit uns verschiedene Wasserrhytmen und Instrumente ausprobierte, die recycelt waren. Danach sind wir weit gefahren wir zur Endstation Ruhleben und dann noch weiter und haben das Klärwerk besichtigt. Wir haben erfahren, dass täglich ca. 250 Millionen Liter Abwasser in der Regel ankommen, die ca. 24h brauchen, um wieder gereinigt zu werden. Manchmal ist es auch die doppelte Menge. Danach haben wir Uhren, die mit Wasser laufen besichtigt, den Wasserklops und eine Kirche, in der wir uns fühlen, wie unter Wasser. In der Bunten Wille zurück, haben wir uns mit unserem Körper beschäftigt, der ja auch zum Großteil aus Wasser besteht und wie wir dieses Wasser zum Schwappen bringen können und uns etwas auf die Präsentation vorbereitet.

Station: Wasser und Musik

Wir lernen einen Musiker und seine Arbeit kennen. Wir probieren verschiedene Rhythmen aus.

Aufgabe: Ist Wasser auch Musik? Ist Wasser Rhythmus? Wie hängen Wasser und Musik zusammen?

Ergebnis:

Es gibt sehr viele Wasserinstrumente mit denen man Musik machen kann!


Station: Abwasserreinigung

Im Klärwerk Ruhleben erfahren wir, wie eigentlich unser Wasser, nachdem wir es zum Beispiel aus dem Spülbecken haben abfliessen lassen, wieder gereinigt wird

Aufgabe: Wie lange dauert die Reinigung von 10 l Wasser?

Ergebnis:

24h,

wieviel Wasser kommt!t hier täglich an?jeden Tag werden 250millionen Liter Wasser. in Spitzenzeiten kommen 6000 l pro Sekunde im Klärwerk an. wenn s regnet kommt auch Regenwasser mit an. dann kommt auch noch mehr Wasser an.
Kreuzberg.mehringdamm kommt hier an. Schöneberg auch.

jeden Tag kommen ca 150 Tonnen scheisse im Klärwerk an. daraus wird Strom gemacht,allerdings reicht der Strom nicht aus.
ein Klärwerk braucht so viel
Strom wie eine Kleinstadt (25000 Menschen).


Station: Breitscheidplatz

Auf dem Breitscheidplatz findest Du zwei Sehenswürdigkeiten.

Aufgabe: Wie heisst die alte Kirche, die damals das Wahrzeichen von Westberlin war?

Ergebnis:

Die Kaiser Wilhelm Gedächtniskirche


Station: Wasserklops

Neben dem alten Wahrzeichen von Berlin, wurde irgendwann ein Brunnen gebaut: der Wasserklops. Wie heisst er wirklich? Und was gefällt Dir daran?

Aufgabe: Mache Fotos von verschiedenen Positionen

Ergebnis:

Der Weltkugel Brunnen


mir gefällt an ihm gar nix (eigentlich).


Station: Europacenter

Das Europacenter war eines der ersten Shoppingmalls in Westberlin. Hier gibt es eines zu finden, was mit Wasser zu tun hat. Gehe also hinein und finde heraus, was!

Aufgabe: Welche Objekte findest Du im Europacenter, welche etwas mit Wasser zu tun haben?

Ergebnis:

Die Wasser uhr sieht so aus



Station: Bunte Wille

Zurück in der Bunten Wille, was hat Dir am besten heute gefallen!

Aufgabe: Schreibe auf, was Dir am besten gefallen hat

Ergebnis:

uns hat es sehr viel Spaß und auch allen (hoffentlich) auch, und das wir im Center waren


Mission: Donnerstag 02.02.

Wir besuchen weiterhin Orte in Berlin, die etwas mit Wasser zu tun haben, bleiben aber diesmal etwas lokaler. Wir besuchen einen kreative Ort, das PHYNIXtanzt, ein Tanzstudio in Kreuzberg. Dort bekommen wir Gelegenheit, unserer erforschtes Thema Wasser tänzerisch und musikalisch umzusetzen.
Ergebnis / Fazit:
Der heutige Tag war geprägt vom Tanz. Doch bevor wir uns auf dem Weg gemacht haben, verschiedene Cache zu finden und die verschiedenen Bewegungs- und Tanzaufgaben zu lösen, kamen zwei junge Erwachsene, die gerade beim Weltfriedensdienst ( WFD) arbeiten zu uns, um uns etwas über die Verbindung von unseren Wasserverbrauch und Konsum mit der Armut und dem Zugang zu Wasser in anderen Ländern zu erzählen. Das war sehr spannend und wir hörten ihnen ganz interessiert zu. Nach vielen Cache haben wir schliesslich das Tanzstudio Phynixtanzt gefunden. Hier haben wir für die Präsentation morgen geprobt und viel Spaß bei verschiedenen tänzerischen und spielerischen Aufgaben gehabt.

Station: Landwehrkanal

Landwehrkanal Kreuzberg, wir treffen den Fluß vom Vortag an einer anderen Stelle. Wir lernen, uns als Fischschwarm zu bewegen. Ein Hai zersprengt immer wieder den Fischschwarm, er muss sich neu zusammenfinden.

Aufgabe: Mit Hilfe von welchem Organ schaffen es die Fische im Schwarm zu bleiben?

Ergebnis:

c) mit dem Seitenlienienorgan


Station: Erosion

Am Montag haben wir etwas über Erosion gelernt und es dies tänzerisch dargestellt. An was kannst du dich noch erinnern?

Aufgabe: Wiederhole den Erosions-Tanz und mache ein Video

Ergebnis:

das war der Tanz


Station: Brücken

Um bei einem Fluß von einem Ufer zum anderen Ufer zu gelangen, muß ich entweder eine Brücke benutzen oder mit einem Boot, einer Fähre etc. übersetzen.

Aufgabe: Baue eine Brücke aus Körpern und stelle dar, wie man sich drunter und drüber bewegen kann.
Mache ein Video

Ergebnis:


Station: Wrangel Brunnen

Der Wrangelbrunnen besteht aus zwei Schalen in einem kreisrunden Marmorbecken. Auf der Granitplatte befinden sich Figuren, die die damaligen preußischen Hauptströme darstellen:
der Rhein (einzige männliche Figur) trägt ein Schwert , die Wechsel, die Elbe, die Oder.

Aufgabe: Wie kann ich tänzerisch einen Brunnen darstellen? Was für Bedeutung hatten/haben Brunnen auf der Welt?

Ergebnis:

a) um Wasser zu schöpfen
b) um Wasser aufzubewahren
d) als Augenfreude


Station: Tanzstudio

Wir befinden uns jetzt in der Körtestraße. Hier ist ein Eingang zu den Südsternhöfen. Hier befinden sich verschiedene kulturelle Einrichtungen, wie z.B: ein Kino und zwei Tanzstudios. Finde das Phynixtanzt Studio und gehe bis vor die Eingangstür.
Wir werden im Studio mit dem bisherigen Bwegungsmaterial eine kleine Präsentation für morgen zusammenstellen und damit proben

Aufgabe: Drehe einen Film von einer Probensequenz

Ergebnis:

Probe im Tanzstudio am Tag vor der Präsentation


Station: Bunte Wille

Start und Endpunkt unsere Reise. In der Runde tauschen wir uns über das Erlebte aus.

Aufgabe: Was hat dir heute am meisten Spaß gemacht

Ergebnis:

Alles, besonders das tanzen,


Mission: Mittwoch

Heute werden wir eine lange Reise machen zu dem größsten See in Berlin und werden dort erfahren, wie das Wasser trinkbar gemacht wird und dann gibt es noch eine Überraschung, wo es ganz schön rutschig werden kann
Ergebnis / Fazit:
Der Mittwoch war unser längster Tag. Wir sind weit bis nach Friedrichshagen raus zum Wasserwerk gefahren. Hier draußen in Köpenick lag ganz viel Schnee. Da hat bei allen eine große Begeisterung hervorgerufen. Es wurde ein Schneemann gebaut. Aber nur kurz, denn wir hatten einen Besichtigungstermin im Wasserwerk. Wir probierten das Grundwasser und schmeckten den Eisengehalt im Wasser, der im Wasserwerk herausgefiltert wurde. Danach ging es etwas turbulent zu, weil ein Cache sich versteckt hatte. Der wurde gefunden, doch dann war das alte Wasserwerk zu und wir kamen nicht an den nächsten Cache. Das Ziel danach die Eisbahn besuchten wir trotzdem - zur Freude aller Kinder. Einige waren zum ersten Mal in Schlittschuhen und auf dem Eis. Die heisse Schokolade danach half uns, uns aufzuwärmen. Der halbzugefrorenee See war eine große Attraktion, glücklich und müde kehrten wir mit Verspätung in den Hort zurück.

Station: Wasserwerk Friedrichshagen

Wir fahren zum Wasserwerk Friedrichshagen.

Aufgabe: Was beeindruckt Dich am meisten bei der Reinigung des Wassers?

Ergebnis:

das filtern
die Überwachung


Station: Katakomben des alten Wasserwerks

Katakomben des alten Wasserwerks, singt ein LIed und nehmt es auf, das mit Wasser zu tun hat?

Aufgabe: Wie ist der Klang in den Katakomben

Ergebnis:

Wir haben es geschafft durch den ganzen WALD zu laufen um den caching (Schatz) zu finden!!!