Bündnis-ProjekteWir bilden Deutsch=LandBedienungsanleitung

Anmelden

Künstlerzwerge/Künstlerberge

Künstlerzwerge/Künstlerberge

Kunst im öffentlichen Raum

Kunst im öffentlichen Raum wird zur Anregung für eigene kreative Tätigkeit. Die beim Geocachen aufgesuchten Stationen zu den Themen Jugendstilarchitektur, Streetart und Skulpturen dienen als Anregung für künstlerisches Gestalten.

Adresse:Künstlerzwerge/Künstlerberge
Sonnenstr. 27
09130 Chemnitz
Sachsen
E-Mail:
Telefon:
Mobil:
Bündnisverantwortlicher:Karsten Graupner

Unsere Bündnispartner

Ev.-Luth. Jugendpfarramt Chemnitz

Hort der Pablo-Neruda-Grundschule

Kinderetageseinrichtung Hoffmannstraße 35, Hort Pablo-Neruda-GS Stadt Chemnitz

Unsere Missionen

Mission: Streetart - Kunst und Chaos an den Wänden

Viele Gebäude in Chemnitz sind mit Graffitis bemalt. Manche sind erlaubt, andere sind illegal. Wir sehen uns um und bilden uns eine Meinung.
Ergebnis / Fazit:
Der Rundgang Streetart fand am vierten Projekttag statt und führte zu legalen und illegalen Graffitis am Kaßberg. Die Kinder lernten unter anderem die Geschichte hinter der bunt bemalten Fassade der "Zukunft" kennen, sie erfuhren anhand des mit Graffiti gestalteten Gerätehauses am Concordiapark, wie die Skateanlage dort verwaltet wird, und sie tarfen allerlei seltsame Figuren und Gesichter, die öde Garagenhöfe beleben. Einige Aufgaben stellten den Bezug zwischen dr Fassadenkunst von gestern und der Streetart von heute her und es traten erstaunliche Parallelen zu Tage. Den Abschluss des Tages bildete das Bedrucken von Rucksäcken, wozu Anregungen des Rundgangs verwendet wurden. Die unterwegs angefertigten Skizzen leisteten dabei gute Dienste.

Station: Alte Fratzen, neue Fratzen

Hier schaut euch jemand an.

Aufgabe: Woran erinnert euch dieses Gesicht?

Ergebnis:


Fisch Drache


Station: Das Hängebackenmännchen

Hier steht einer.

Aufgabe: Was denkt er wohl?

Ergebnis:

er macht Shop zeichen


Station: Ein rätselhaftes Gemälde

Hier gibt es ein sehr großes Graffiti. Das meiste Daruf kann man gut erkennen.

Aufgabe: Aber was ist das Gelbe in der Mitte?

VORSICHT KOORDINATEN!

Ergebnis:


Station: Zukunft

Hier ist gleich das ganze Haus bunt.

Aufgabe: Was gefällt euch am besten? Malt es in euer Skizzenbuch!

Ergebnis:


Station: Materialhäuschen

Hier geht es um Sport.

Aufgabe: Welche Sportarten erkennt ihr?

Ergebnis:

Fahrat,basekball,Skateboard, Parkuhr


Station: Schrift

Hier steht etwas geschrieben. Könnt ihr auch so schreiben?

Aufgabe: Schreibt eueren Namen mit Graffiti-Buchstaben.

Ergebnis:


Station: Latzhosenmännchen

Was macht dieses Männchen hier?

Aufgabe: Erklärt, warum dieses Männchen hier ist!

Ergebnis:


Station: Mittagessen

Zurück zum Hort!

Aufgabe: Wer hat heute für euch gekocht?

Ergebnis:

Die Küchenleute


Mission: Was steht denn da? Skulpturen in Chemnitz

Pinguine, Bären, Elefanten und viele andere Tiere bevölkern die Straßen der Stadt. Dazu gibt es Menschen aus Stein und Metall und sogar Tageszeiten, und zwar aus Sandstein. Wir ziehen los zu einer Fotosafari und überlegen, wozu all die Skulpturen gut sind und was wir selbst mit ihnen anfangen können.
Ergebnis / Fazit:
Diese Mission war die dritte in unserer Geocaching-Woche und hatte extra lange Wege. An den beiden Tagen zuvor waren die Stationen dicht gedrängt und die Wege kurz. Hier hatten wir nur zwei weit auseinander liegende Stationen, bei denen die Kinder mehr Mühe darauf verwenden mussten, den Weg zu finden. Das hatten sie sich gewünscht. Unterwegs kamen wir an vielen weiteren Skulpturen vorbei, die wir jedoch nur passierten. An unseren zwei Stationen erledigten wir dafür schwierige Aufgaben: das Ausdeuten von vier Tageszeiten-Allegorien (und das Entwerfen eines Bildes zur eigenen Lieblingstageszeit) und eine kurze Beschäftigung mit dem Koordinatensystem der Erde anhand des Pinguin-Denkmals in der Innenstadt, bei dem ein Längengrad integriert ist. Den Nachmittag verbrachten wir mit dem Gestalten einer eigenen Skulptur, wofür alle Kinder die Pinguine als Vorlage wählten.

Station: Die schönste Tageszeit

Die Vier Tageszeiten von Johannes Schilling sind ein Denkmal für einen ganz normalen Tag mit Morgen, Mittag, Abend und Nacht. Schaut nach, was er für jede der Tageszeiten abgebildet hat. Ist das auch bei euch so?

Aufgabe: Welches ist deine Lieblingstageszeit? Was machst du dann? Male ein Bild zu Ehren deiner liebsten Tageszeit.

Ergebnis:


Station: Besuch aus der Antarktis

14 Kaiserpinguine sind nach Chemnitz gekommen. Das ist kein Zufall. Ihre Pinguinkoloie liegt auf dem selben Längengrad wie Chemnitz. Allerdings fast auf der anderen Seite der Welt, in der Antarktis, 15.000 km weit weg.

Pinguinkolonie von Peter Kallfels

Aufgabe: Macht ein Foto von den Pinguinen und euch!

Ergebnis: