Bündnis-ProjekteWir bilden Deutsch=LandBedienungsanleitung

Anmelden

Bewegung in Kultur und Natur - Dein Kiez nimmt Form an

Bewegung in Kultur und Natur - Dein Kiez nimmt Form an

Das Projekt ist angelehnt an die Variante A Schatzjäger verborgener Kulturwelten = Sozialraum

Ziel des Projekts ist es, bildungsbenachteiligten Kindern ein freiwilliges außerschulisches Angebot zur Findung von Freizeitmöglichkeiten anzubieten. Die spielerisch angelegten Missionen fördern die Lust, den eigenen Kiez und die Stadt zu entdecken.
Das Thema "Bewegung in Kultur und Natur - Dein Kiez nimmt Form an" möchte den Kindern in ihrem Stadtteil Neukölln sowohl kreative Produktionsorte der Kunst und Musik / Tanz nahebringen, wie auch die Natur in
ihrer näheren Umgebung. Die kulturelle "Bewegung" der Stadt, soll den Kindern verdeutlicht werden. Der Begriff “Bewegung“ hat hier verschiedene Facetten.
Die Kultur (insbesondere Kunst und Musik / Tanz) dient den Menschen als Vehikel um etwas “in Gang“ zu setzen. Die Natur, als Basis für alle menschlichen Errungenschaften, ist immer in Bewegung und befindet sich im Wechselspiel mit dem Menschen. Diese besondere Beziehung soll den Kindern in der letzten Mission vorgestellt werden.
Darüber hinaus ist Bewegung hier auch im Kontext der körperlichen Aktivität zu verstehen.

Adresse:NeNa e.V.
Wrangelstraße 3
10997 Berlin
Berlin
E-Mail:
Telefon:
Mobil:
Bündnisverantwortlicher:Gerold Ramos
Das Projekt wurde am 2015-04-30 beendet.

Unsere Bündnispartner

Jugendkunst- und Kulturzentrum "Gérard Philipe"

Der Bündnispartner ist das Jugendkunst- und Kulturzentrum " Gérard Philipe ", ein offenes Haus für Kinder und Jugendliche im Alter von 5-25 Jahren. Im JuKuZ arbeiten Kunstpädagogen, Künstler, Sozialpä...

Schulförderverein Elbeschule e.V.

Der Förderverein ist Teil der Elbe-Schule und unterstützt die Vorhaben der Schule und auch die Finanzierung verschiedener Schulprojekte, wie zum Beispiel die Schulfeste. Zum Schulförderverein gehört ...

Unsere Missionen

Mission: 4. Im Plänterwald

Wir verlassen die Großstadt und begeben uns in den Plänterwald. Dort werden wir von einer Waldpädagogin in die Geheimnisse des Waldes eingeführt.
Ergebnis / Fazit:
Nach dem Spaziergang durch den wunderschönen Treptower Park an der Spree entlang, erkundeten wir zum Abschluss mit einer Waldpädagoging die Orientierung im Wald. Zum Abschluss vergnügten wir uns mit Waldspielen und bauten eine eigene Waldhütte!

Station: Treptower Park

Zuerst erkunden wir den an der Spree gelegenen Treptower Park, der uns bis zum Plänterwald führt. Dort entdecken wir die Flora und Fauna des Stadtparks.

Aufgabe: Was machen die Pflanzen im Frühling?

Ergebnis:

Im Treptower Park haben wir uns mit der Pflanzen und Tierwelt befasst. Neben kniffligen Fragen zu Tieren unter der Erden, haben wir Schwäne, Trauerweiden und steinerne Panther bewundert.


Station: Die Insel

Wir laufen an einer Insel entlang, wo es zahlreiche Pflanzen und Bäume zu bestaunen gibt.

Aufgabe: Wie heißt die Insel links von euch?

Ergebnis:

Bei der Insel der Jugend kann man unter anderem Tretboot fahren. Dort gab es einen Schatz zu suchen: die selbstgemalte Plänterwaldkarte!


Station: Spreepark beim Plänterwald

Im Plänterwald befindet sich ein verlassener Vergnügungspark. Wir schauen uns auf dem alten und brachen Gelände des stillgelegenen Freizeitparks mitten im Wald um!

Aufgabe: Was war der Freizeitpark früher?

Ergebnis:

In dem brachen Gelände des ehemals einzigen Freizeitparks der DDR haben wir einen alten Bahnhof und Zirkus gesehen. Dieser verlassene und einsame Vergnügungspark weckte etwas Gruseliges in uns. Direkt am Eingang des Plänterwalds gelegen bot es einen gelungenen Einstieg in die geheimnissvolle Welt des Waldes.


Station: Waldschule Plänterwald

In der Waldschule treffen wir eine Erlebnispädagogin, die uns in die Welt des Waldes einführt!

Aufgabe: Welcher Spruch an der Baumschule gefällt euch am besten? Gebt den Text ein!

Ergebnis:

Mit einer Waldpädagoging erkundeten wir den Wald mit Hilfe des Hörsinns. Dabei stand das Thema der "Orientierung im Wald" im Fokus. Durch verschiedene Waldspiele schlüpften wir zum Beispiel in die Rolle des Försters, beobachteten ein Amselnest und erkundeten mit einer Waldlupe das spannende Inennleben der Bäume.


Mission: 5. Besuch der Gelben Villa

In diesem Kreativ- und Bildungszentrum für Kinder und Jugendiche werden wir nach einer Führung diesen interessanten Ort etwas besser kennen lernen. Im nahe gelegenen Viktoriapark werden wir die Mission fortsetzen und den Startschuss für die letzte Mission legen: Parks und Grünflächen in der Stadt.
Ergebnis / Fazit:
Wir sind auf den Kreuzberg im Viktoriapark gestiegen. Nach einer ausgiebigen Erkundung des Parks, haben wir zuerst eine Führung in dem Kreativzentrum Gelbe Villa bekommen.

Station: Im Viktoriapark

Der Viktoriapark ist eine Grünanlage im Bezirk Kreuzberg und befindet sich auf einem Berg. Der Berg ist die höchste natürliche Erhebung in der Innenstadt. Auf ihm befindet sich ein Monument von dem Architekten Karl Friedrich Schinkel, welches einer Kathedrale ähnelt, das Kreuz auf dieser Kathedrale gab dem Bezirk seinen Namen.

Aufgabe: Wie hoch ist der Berg des Viktoriaparks? Schreibe es auf! Gehe auf den Berg und mache ein Foto von der tollen Aussicht!

Ergebnis:

66 meter


Station: So gelb wie die Sonne - Ein Besuch in der Gelben Villa

Heute verlassen wir unseren Bezirk Neukölln und machen einen Abstecher in das bunte Kreuzberg. In der Gelben Villa, einem Kreativzentrum für Kinder und Jugendliche, werden kostenlose kreative Kurse angeboten. Wir sind gespannt auf die heutige Führung durch das Haus.

Aufgabe: Welches Getränk kann man in der Milchbar der Gelben Villa bestellen?

Ergebnis:

Milchshake